Yaay, Happy Valentines Day – da ich das aber nicht feier und generell immer vergesse, dass irgendwelche „Feiertage“ sind, geht es mit dem regulären Fitness Thema weiter. Heute: Pole Dance!

Die etwas andere Fitness Challenge

Pole Dance? Ist das nicht das mit der Stange und Gogo und wo die Mädels so nackig tanzen? Ja auch… aber fangen wir erstmal von vorne an: Wie kommt man überhaupt auf die Idee?

Als ich damals in Schottland wohnte, lernte ich über das Internet Kate kennen – seitdem sind wir Freundinnen, schreiben uns, besuchen uns und schicken uns Weihnachtspakete. Große Liebe! Kate ist außerdem eine talentierte Fotografin – noch ein Hobby, was wir gemeinsam haben.

Als ich sie vor einiger Zeit besuchte, erzählte sie mir von ihrem neuen Hobby: Pole Dance! Ich war total offen, hörte mir an wie begeistert sie war; vergaß alles wieder und besuchte sie ein wenig später nochmal. Diesmal hatte sie sogar schon eine eigene Stange bei sich in der Wohnung und zeigte mir eine kleine Performance.

Ich war begeistert, aber die kleinen Dinge, die sie mir an dem Tag zeigte, hatten mich schon total überfordert.

Pole Dance Fitness Challenge
Pole Dance Fitness Challenge

Throwback Juli 2016

Letztes Jahr im Sommer hatte ich 7 Monate BBG hinter mir und irgendwie Lust auf etwas Neues… ich weiß wirklich nicht mehr 100%ig wie ich darauf gekommen bin, aber eines Morgens dachte ich wohl: Wie wär’s wenn ich mal Pole Dance ausprobiere?

Kurz recherchiert und dank Berlin hat man ja nun wirklich jede Möglichkeit alles zu machen, was man machen möchte – ob nun klassischer Töpferkurs oder ausgefallenes Belly Dancing – oder eben Pole Dance.

Meine Wahl fiel dann auf das Studio Soul Flight nähe U-Bahnhof Moritzplatz – die Website hatte mich angesprochen, die Kurse fand ich interessant von der Beschreibung her und es wurde direkt eine Schnupperstunde für 10€ angeboten.

Pole Dance Fitness Challenge
Pole Dance Fitness Challenge

Die erste Pole Dance Schnupperstunde

Am 6.7. war es dann soweit und ich hatte meine erste Pole Dance Stunde! Und was soll ich sagen, folgendes waren meine Empfindungen:

  • Das Warm Up alleine hat mich fix und fertig gemacht! Ich musste öfter aussetzen und hab die Übungen nicht geschafft…
  • An der Stange sah ich ungefähr so aus wie ein gestrandeter Wal und gefühlt habe ich mich wie ein fetter Klops
  • Die meisten Übungen hab ich gar nicht geschafft – dafür ging es auch direkt mit Handstand, Ellbogenstand und Kopfstand los!
  • Meine Muskeln danach waren einfach nur Pudding. PUDDING!

Aber: es war großartig! Es hat mega viel Spaß gemacht und meine Lehrerin war einfach nur großartig. Die ganze Atmosphäre im Studio war einfach nur nett und man hat sich sofort willkommen und wohl gefühlt. Es hat niemanden interessiert, ob man nun Dehnungsstreifen hat oder einen wabbeligen Bauch oder irgendwelche Cellulite. Völlig schnuppe!

P.S.: Am nächsten Tag erzählte ich einigen Arbeitskolleginnen davon und habe sie damit schon direkt angesteckt. Mittlerweile gehe ich regelmäßig mit einer Kollegin zum Pole Dance! Eine weitere macht bei einer unserer Trainerinnen einen Personal Fitness Kurs!

Richtig hartes Fitness

Seitdem mache ich nun also Pole Dance – das bedeutet, in einer Stunde hat man das Warm Up, dann bekommt man ein paar Pole Tricks gezeigt und zum Schluss tanzt man eine Mini-Choreografie auf beiden Seiten (damit einmal rechts und links beansprucht wird), danach hat man noch ein kleines Cool Down mit Stretching.

Neben den Pole Dance Stunden mache ich außerdem Pole Fitness! Die Pole Fitness Stunden sind genau dafür ausgelegt, die Power und die Muskeln für Pole Dance aufzubauen! Auch hier gibt es am Anfang der Stunde ein Warm Up, danach meistens ein Zirkel-Training, nochmal ein gemeinsames Workout, wieder Zirkel Training und dann Cool Down mit Stretching.

Diese Pole Fitness Stunden sind HART! Am Anfang habe ich kaum das Warm Up geschafft oder die Übungen durchgezogen. Ende des Jahres habe ich dann endlich das Warm Up ohne Stoppen geschafft und meine Trainerin und ich waren beide sehr stolz.

Für Wen ist Pole Dance etwas?

Viele Fragen, ob man irgendwas bestimmtes vorher können muss oder eine bestimmte Figur braucht. Die Antwort zu beiden Fragen: Nein! Deine Figur ist völlig egal – dein Fitness Level auch. Selbst wenn du jahrelang im Fitness Studio warst und Gerätetraining gemacht hast – du wirst am Anfang ebenso aus der Puste kommen wie jemand, der noch nie etwas Richtung Fitness gemacht hat, weil ganz andere Muskelgruppen beansprucht werden!

Pole Dance ist für jeden, der

  1. sich so richtig auspowern und ins Schwitzen geraten möchte
  2. lernen will, sich sexy zu bewegen
  3. seine Körperhaltung verbessern will
  4. sein Fitnesslevel verbessern will
  5. seinen Körper tonen möchte
  6. Kraft in Oberkörper und Armen aufbauen will

Die Liste lässt sich jetzt beliebig fortsetzen! Ihr seht was ich damit sagen will: Pole Dance ist eine großartige Fitness Challenge!

Anhand dieser kleinen Galerie kann man es wahrscheinlich schon sehen: Vorher nur am Boden, dann relativ schnell an der Stange hochgekommen – nach nur 4 Monaten richtig schöne getonte Oberarme! Nach 6 Monaten dann endlich die Stange komplett hochgekommen und mittlerweile liebe ich meine Beine einfach nur!

Ist mir aber zu sexy, verrucht, erotisch

Okay, kein Ding – mir in Teilen auch (noch). Manche Performances sind wirklich sehr sehr sehr sehr sehr sexy! Dafür gibt es in meinem Studio aber verschiedene Kurse und Tanzstile, die man besuchen kann! Du kannst in die erotische Richtung gehen, wo sogar mit richtig hohen High Heels getanzt wird…

…oder du machst es so wie ich und besucht einen Pole Flow Lyric Kurs. Lyric bedeutet dabei, dass es keine sexy Posen gibt, sondern mehr ausdrucksstark getanzt wird. Der Kurs den ich besucht habe ging im November 8 Wochen und wir haben die ganze Zeit an einer Choreografie gearbeitet.

Am Ende der 8 Wochen hatte ich mit meinem Kursmädels sogar einen Auftritt bei der Weihnachtsshow! Es war so aufregend, aber ging auch furchtbar schnell vorbei. Schön waren die Reaktionen hinterher: Toll gemacht! Das sah bei dir so leicht aus! Da hat man glatt Lust, selber anzufangen!

Ja! Macht es! Mir macht Pole Dance einfach nur unfassbar viel Spaß und ich könnte da noch stundenlang weiterschreiben!

Erfolge

Im Pole Dance ist man anfangs etwas ernüchtert (ich zumindest) – die scheinbar einfachsten Beginner-Übungen klappen nicht, man hat keine Kraft und überhaupt. Erfolge stellen sich glücklicherweise recht schnell ein – wenn man am Ball bleibt, aber sich auch ausreichend Pausen gönnt.

Zum Beispiel habe ich es monatelang nicht geschafft an der Stange hochzuklettern – nach 6 Monaten ist endlich der Knoten geplatzt und schwups, war ich an der 4 Meter hohen Decke angelangt! Was für ein Erfolgserlebnis! Am schönsten waren dann natürlich die SMS von den Trainerinnen: SUPER! Wir sind stolz auf dich!

Ihr seht: Man hat einen wundervollen Zusammenhalt im Pole Dance und erfährt von allen Seiten Unterstützung. Man lernt neue Leute kennen und schließt Freundschaften.

Ich freue mich jede Woche wie doof auf meine Pole Stunden, ob nun Dance oder Fitness ist völlig egal. Und mit jeder Woche werde ich stärker und stärker – einfach großartig! Und ja, ich bekomme auch jede Woche mehr blaue Flecke dazu, haha aber auf die freu ich mich ja fast schon!


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in das Thema Pole Dance geben und habe euch vielleicht ja sogar neugierig auf diesen Sport gemacht! Ich würde mich SO freuen, wenn ihr dem vielleicht auch eine Chance geben würdet und mal eine Schnupperstunde besucht! Was sagt ihr dazu?

Pole Dance Fitness Challenge
Pole Dance Fitness Challenge
Autor

Hallo, mein Name ist Miriam. Auf Lux und Poppy schreibe ich über die schönen Dinge im Leben - vor allem über Lifestyle, Fotografie und Reisen. Ich lache sehr gern und habe ein Faible für alles, was mit Großbritannien zu tun hat.

20 Kommentare

  1. Ich kann mir das null vorstellen! Ich habe schon so oft gesehen wie anstrengend das sein muss und ich bin ja letztendendes echt unsportlich… ich denke ich würde kläglich scheitern und auf den Boden knallen.
    Ist aber sicherlich mal ganz ein anderes Fitnessprogramm!

    Echt? Ich hab meine erste Brille ja erst vor zwei Jahren bekommen, daher hatte ich keinen großen Vergleich. Damals war’s ja erst recht ungewohnt auf einmal ne Brille zu haben. Daher hätte ich irgendwie nicht damit gerechnet, dass man sich auch bei kleinen Änderungen doch so schwer damit tut sich dran zu gewöhnen… ^.^ Mal schauen, ob das noch schlimmer wird, wenn ich älter werde.

    Split ist super! Also gerade schauspielerisch echt beeindruckend…

    • Lux und Poppy Antworten

      Jaaa, das kann man sich schwer vorstellen. Aber man wird nicht auf den Boden knallen, weil man solche Übungen am Anfang gar nicht macht 😉 Es wird auf jeden Fall darauf geachtet, die Kursteilnehmer langsam an den Sport heranzuführen und nicht so zack kletter da mal hoch und dreh dich auf den Kopf 😀 Ist auf jeden Fall anders, aber so toll!

      Ah okay, dann hast du ja wirklich keinen Vergleich. Ich trage nun schon seit 20 Jahren (ups) Brille… und es wird echt mit jeder schwieriger – aber auch, weil man die Gestelle länger trägt! Früher hat man ja wirklich alle 2 Jahre was neues bekommen; jetzt sind es so 5-6 Jahresabstände und da gewöhnt man sich halt an sein Gesicht mit eben dieser Brille 😉

  2. wow, das hört sich wirklich verdammt anstrengend an! Ich glaube aber auch, dass es ein richtig hartes, aber gutes Training für den Körper ist! Man braucht ja auch eine unheimliche Körperbeherrschung – finde es klasse, wenn man mal etwas Neues ausprobiert 🙂

    Liebst, Aileen <3

    • Lux und Poppy Antworten

      Danke schön! Das mit der Körperbeherrschung stimmt, man muss echt jedes fitzelchen anpassen – es macht so viel Spaß! 😀

  3. Wow Respekt! Ich finde es bewundernswert, dass du nicht aufgegeben hast! 🙂 Ich hätte wohl gleich nach der ersten Stunde aufgegeben 😉
    Alles Liebe, Anja

    • Lux und Poppy Antworten

      Ja, normalerweise bin ich auch mehr der Typ „Oh das war schwer, meh keine Lust“, aber irgendwie hat es mich da voll gepackt und mir nur Ansporn gegeben, es besser zu machen!

  4. Finde ich mega cool, dass du darüber berichtest. Viele machen ja heute „Pole Dance“ als Fitness-Alternative.

    Neri
    Full Of Diaries

    • Lux und Poppy Antworten

      Danke! Ja, ich glaub das gibt grad einen echten Aufschwung und das ist toll!

  5. Wow, da hast du echt tolle Ergebnisse erzielt! Und das Wichtigste ist ja, dass es dir Spaß macht. Wirklich ein interessanter Bericht, liebe Grüße!

  6. Aww, es freut mich immer noch so arg, dass ich dich mit dem Pole Bug anstecken konnte! Es ist und bleibt das beste Workout ever und es gibt so viele Tanzstile, da ist für jeden was dabei, auch wenn man es nicht sexy mag. Ist immer noch nicht so sehr mein Ding. Würde ja gern mal bei euch im Studio für eine Runde lyrical flow vorbeischauen <3.

    • Lux und Poppy Antworten

      Na aber hallo! Volle Kanne angesteckt! Es war immer in meinem Hinterkopf drin und dann: tschaka! Das ist echt so cool, dass das so ein All-In-One Workout ist und wirklich für jeden was dabei ist! Irgendwann mach ich auch mal sexy, aber dafür müssen die Posen allgemein besser aussehen 😉 Oh ja, das wär so cool, wenn wir das zusammen machen würden!!!

  7. Ich habe auch einige Jahre Poledance getanzt, aber seit ich vor 2 Jahren nach Düsseldorf gezogen bin, habe ich das Hobby auf Eis gelegt. Hier gibt es zwar ein Studio ganz in meiner Nähe, aber die Preise hier sind doch etwas gesalzener als in meinem vorigen Wohnort… Trotzdem hätte ich schon mal wieder Lust.

    • Lux und Poppy Antworten

      Oh wie cool, dass du das auch gemacht hast!!! Das mit den Preisen kommt mir bekannt vor… ist echt kein billiges Hobby leider 🙁

  8. Das hört sich ja richtig spannend, aber auch speziell an! Ich habe davon noch nie etwas gehört und bin nun ganz interessiert… Ich ma´che bisher mein Fitness am liebsten auf dem Trampolin, das hat einfach so einen großen Spaßfaktor. Danke für deinen Erfahrungsbericht und liebe Grüße von Tina!

    • Lux und Poppy Antworten

      Es ist wirklich spannend & speziell 🙂 Trampolin ist auch eine super Sache für die Fitness! Gerne, viele Grüße zurück!

  9. Pingback: Meine wöchentliche Fitness Routine - Lux und Poppy

  10. Pingback: Wie man eine Lederjacke süß stylen kann - Lux und Poppy

  11. Pingback: Birthday Gift Guide für die kreative Frau - Lux und Poppy

  12. Pingback: #28DaysOfBlogging Fazit zum Schluss - Lux und Poppy

Einen Kommentar schreiben