Wie immer gibt es am Anfang des Jahres einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Abgeschaut habe ich mir das ganze von Jenny – vielen Dank!

Zugenommen oder abgenommen? Wohlgefühlt oder krank gewesen?
Gewicht war gleichbleibend. Dieses Jahr war ich definitiv krank… Ende Mai habe ich die Diagnose Krebs erhalten – welcher zum Glück direkt in einer OP entfernt wurde. Nichtsdestotrotz war da was und damit muss man erstmal klarkommen. Außerdem gab es ’ne Borreliose und eine Nierenbeckenentzündung; alles ganz feine Sachen!

Haare länger oder kürzer?
Ich war wieder beim Friseur, aber dank der Locken kann man das nie so wirklich sagen 🙂 Wie immer gleichbleibend!

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleichbleibend… nur meine Brille geht mir langsam auf den Keks!

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, vor allem in Richtung Weihnachten und der Schottland Urlaub und der Fernseher und und und!

Mehr bewegt oder weniger?
Anfang des Jahres mehr bewegt, weil ich wirklich laufen war. Dann durch die OP erstmal nicht bewegt und dann im Sommer ein bisschen. Im letzten halben Jahr dann gar nicht mehr. Hmmmmmm!

Der hirnrissigste Plan?
Mal wieder keine hirnrissigen Pläne verfolgt… wieso eigentlich?

Die gefährlichste Unternehmung?
OP

Die teuerste Anschaffung?
Fernseher und Weihnachten generell.

Das leckerste Essen?
Das ist IMMER Weihnachten die Roulade und Apple Crumble als Nachtisch! Wobei die Torte für Mamas Geburtstag auch sehr gut war! Und Sushi an Silvester!

Buch des Jahres?
Ich lese gerade alle Teile von Game of Thrones und auch nur diese Bücher momentan (ich bin so ein „nur ein Buch zu einer Zeit“-Leser!).

Film des Jahres?
„Now you see me“, „Enders Game“.

Serie des Jahres?
“Sherlock“ OF COURSE! Nach endlich 1.5 Jahren Warten kam nun die 3. Staffel raus, die sofort verschlungen werden musste und jetzt schon wieder vorbei ist. Ich zähle das mal zu 2013, obwohl sie am 1.1.2014 erschien 😉

Die beste CD?
Von Haim und Chvrches.

Das beste Lied?
Daft Punk – Get Lucky und dieser Mashup: Pop Danthology

Das schönste Konzert?
Privatkonzerte zu Hause oder auch außerhalb von Mezzosopranistin Sarah Kaulbarsch und Jazz/Pop-Sängerin Maria Kaulbarsch.

Die meiste Zeit verbracht mit …?
Masterarbeit schreiben.

Die schönste Zeit verbracht mit …?
Freund, Fotoshootings, Familie und beim Reiten.

Vorherrschendes Gefühl 2013?
Scheiße scheiße scheiße

2013 zum ersten Mal getan?
Masterarbeit geschrieben und Master abgeschlossen.

2013 nach langer Zeit wieder getan?
Reiten nach 10 Jahren.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Krebs, Borreliose, Nierenbeckenentzündung.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Ich bin generell immer im Recht 😉

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Kein Krebs mehr zu haben – so ziemlich an alle.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Immer für mich da zu sein, egal was ist.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
“Wäre es nicht Zeit…“

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
“Und die Ergebnisse sind negativ.”

Und was war sonst noch?
Hab ein Thema für die Masterarbeit angefangen, es abgebrochen und ein neues begonnen. Das hab ich dann auch durchgezogen und den Abschluss gemacht (1.5 yeah!). Ich war in Spanien, Schweden und Schottland (mein S-Jahr der Urlaubsziele!). Habe mehrere Urlaube für Anfang 2014 gebucht. Und bin jetzt voller Motivation, weil noch Zeit und viel zu tun und überhaupt!

2012 war mit einem Wort …?
Eigentlich ganz OK. Ich sag mal so: man geht gestärkt aus nem Jahr raus!

Ausblick 2014?
Keine Studentin mehr sein ab April. Festen Job anfangen. Bis April noch viel verreisen (Portugal, Hannover, Schottland). Viele Fotoprojekte machen. Mein Geheim-Projekt hoffentlich beginnen und hoffentlich positiv abschließen!

Autor

Hallo, mein Name ist Miriam. Auf Lux und Poppy schreibe ich über die schönen Dinge im Leben - vor allem über Lifestyle, Fotografie und Reisen. Ich lache sehr gern und habe ein Faible für alles, was mit Großbritannien zu tun hat.

Einen Kommentar schreiben