Hallo meine lieben Leser da draußen! Ich nehme an einer Blogparade von der lieben Mici teil! Es geht um leckere Plätzchen und für jeden Adventskalendertag wird ein neues Plätzchenrezept vorgestellt – das nennt sich dann Plätzchen Dezember! Heute bin ich also dran mit dem Plätzchen Dezember Post und es gibt klassische Vanillekipferl!

Eigentlich wollte ich sie ja gestern backen und den Post schon vorbereiten, aber dann bekam ich den Termin für die Masterverteidigung und habe dann doch lieber gefeiert hinterher. Ich habe euch ein ganzes Pictorial mitgebracht – yay – ich hoffe es gefällt euch… ich habe natürlich ganz klassisch die erste Fuhre zu lange drin gelassen und sie sind etwas angebrannt… das geht mir jedes Jahr so mit Vanillekipferln! Irgendwann lerne ich das vielleicht auch noch…

Zutaten

  • 280 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 80 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • Puderzucker (zum Bestäuben)

Vanillekipferl Rezept

  1. Ofen auf 180°C vorheizen
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Mürbeteig verkneten
  3. Die Teigkugel in eine Folie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen
  4. Kipferl formen und auf ein Backblech mit Backpapier auslegen
  5. Für 15 Minuten bei 180°C backen – je nachdem wie stark euer Ofen ist, solltet ihr zwischendurch immer mal wieder reinschauen. Man sollte Kipferl lieber zu hell als zu dunkel backen.
  6. 3 Minuten auskühlen lassen (sonst zerbrechen sie!) und danach mit Puderzucker bestäuben. Ihr könnt den Puderzucker auch nochmal mit Vanillezucker vermischen!
  7. Wer es besonders vanillig mag, gibt entweder ein bisschen von einer echten Schote hinzu oder Vanillearoma.

Gestern hat Jana Cranberry-Makronen und Stollenwürfel für euch gezaubert! Morgen ist dann Anne von Glamorisious an der Reihe euch eine leckere Kleinigkeit vorzustellen! Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen! 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken!

FOTOTIPP:

Wenn ihr wissen wollt, wie ich das Bokeh im Hintergrund gemacht habe, werdet ihr wirklich lachen, aber es gibt einen super einfachen Trick dafür so ein Bokeh ohne Lichterkette zu zaubern. Ich habe mir einfach verschiedene Arten von Gläsern (Wasser, Whiskey, Wein, Bier, etc.) genommen und etwas weiter in den Hintergrund gestellt. Das ganze mit Offenblende (1.8) fotografiert und auf das vordere Kipferl fokussiert. Durch die Spiegelreflexe des normalen Deckenlichts im Glas entsteht so ein hübsches Bokeh!

Vanillekipferl Rezept

Plätzchen Dezember Teilnehmer

1. Anni – Fashion Kitchen
2. Alex – Lieblingsküche
3. Mici – Eat More Bacon
4. Mia – Nailpolish Lolitas
5. Angelika – Miss Xoxolat’s Schokoladenseiten
6. Shia – Shias Welt
7. Kristina – Bonny und Kleid
8. Nikki – Live Every Moment
9. Jana – Janavar
10. Electrofairy – Electrofairy
11. Anne – Glamorisious
12. Stephanie – Weil Mimi nicht bloggen kann
13. Julia – Schlüsselblume
14. Jana – Lichtmalerei
15. Diana – Kochen mit Diana
16. Anni – Wasserstoffperoxid
17. Isabelle – Übersee-Mädchen
18. Carina – Elephantasticblue
19. Svetlana – Lavender Star
20. Ariane – Heldenwetter
21. Sylvi – Sylvis Vintage Lifestyle
22. Alicja – The seriousness of red lipstick
23. Yvonne – Puppenzimmer
24. Steffi – Dermaleinst

Autor

Hallo, mein Name ist Miriam. Auf Lux und Poppy schreibe ich über die schönen Dinge im Leben - vor allem über Lifestyle, Fotografie und Reisen. Ich lache sehr gern und habe ein Faible für alles, was mit Großbritannien zu tun hat.

1 Kommentar

  1. Pingback: Plätzchen Rezepte - Lux und Poppy

Einen Kommentar schreiben