Heute erzähle ich euch etwas von meinem Kurztripp nach Lissabon im Januar 2014! Wieso ist das schon so lange her? Na ja, während man sich in Berlin auf Schnee und Eis einstellen kann, kann man auch einfach seine 7 Sachen packen und ab nach Portugal fliegen. Das war ganz spontan – so ein Leben als Studentin ohne Verpflichtungen war echt was feines!

Lissabon
Lissabon

Unterkunft

Der Flieger war super schön leer und die Zeit verging wie im Flug (pun intended). Geflogen sind wir mit TAP Portugal und alles in allem, war es ein gutes Erlebnis. (Ach so: Wenn ich von mir spreche, meine ich meine Schwester und mich).

Burg von Lissabon
Burg von Lissabon

Kaum waren wir angekommen, wurden wir auch schon von unserer Cousine begrüßt, die zur Zeit in Lissabon ein Praxissemester absolviert. So hatten wir eine günstige Unterkunft und gleichzeitig einen City Guide – perfekte Bedingungen!

Lissabon
Lissabon

Am 1. Abend

Abends machten wir schon gleich einen Rundgang, bei noch etwas diesigem Wetter; Tage zuvor hatte es nur geregnet! Man musste beim Laufen echt aufpassen, da die kleinen Pflastersteinchen sehr rutschig waren. Als wir unten an einem große Platz waren, wo man einen tollen Blick zur Brücke (die aussieht, als stünde sie in San Francisco und nicht in Lissabon) hatte, machte ich meine erste Langzeitbelichtung! Ich bin wahnsinnig stolz auf das Foto, es ist mir so gut gelungen, ich kann es selbst kaum glauben!

Langzeitbelichtung: Lissabon bei Nacht
Langzeitbelichtung: Lissabon bei Nacht

Abends ging es dann in ein tolles Restaurant, bei dem ich den Namen vergessen habe, aber es gab lecker Fish & Chips und andere Nettigkeiten und irgendwann plumpsten wir erschöpft ins Bettchen!

Sightseeing 2. Tag

Am nächsten Tag begrüßte uns die Sonne und strahlend blauer Himmel, was uns natürlich sehr sehr freute. Kaum waren wir jedoch an unserer Frühstücks-Location angelangt, zogen duuunkle Wolken auf und es goss aus Strömen! Doch als wir mit dem Frühstück fertig waren: Tadaaa, blauer Himmel und Sonne! Was für ein Glück!

Lissabon und das Meer
Lissabon und das Meer

Wir liefen die Prachtallee Lissabons bis zum Hafen und fuhren wieder mit dem berühmten Fahrstuhl und hatten einen super Blick von der Aussichtsplattform auf die Burg und die Stadt und den Trejo.

Lissabon Burg
Lissabon Burg

Danach ging es nach Belém um die leckersten Pastéis zu essen, die es wohl gibt! Pastéis sind spezielle portugiesische Gebäckstücke aus Blätterteig und Vanillepudding – sie werden an jeder Ecker verkauft, aber nur in Belém gibt es sie warm und das ist echt der Hammer!

Pasteis de Belem
Pasteis de Belem
Pasteis de Belem
Pasteis de Belem

Wir schauten uns das Kloster und die Kirche dazu an und dann das Seefahrer-Denkmal direkt am Trejo. Dort genossen wir noch die Sonne. Dann ging es schon wieder zurück und wir verbrachten einen gemütlichen Abend in der Wohnung!

Belem
Belem
Seefahrerdenkmal in Lissabon
Seefahrerdenkmal in Lissabon
Seefahrerdenkmal in Lissabon
Seefahrerdenkmal in Lissabon

Einfach mal entspannen In Lissabon

Ich finde es wichtig sich bei Städtetrips nicht zu viel auf einmal zuzumuten und man MUSS auch nicht ALLES sehen, sondern sollte eine Stadt gemütlich aufnehmen. Wenn ich hinterher beim Anschauen der Fotos ein gehetztes Gefühl kriege, dann doch nur, weil ich in der Stadt rumgehetzt bin… Ich habe nichts dagegen auch trotz begrenzter Zeit noch zu entspannen und einfach mal 2 Stunden irgendwo zu sitzen.

Selfie gibt's auch vor der Burg
Selfie gibt’s auch vor der Burg

Was man dabei beobachten kann: der Flughafen liegt relativ zentral an der Stadt dran, deshalb fliegen alle Flugzeuge mega tief über die Stadt hinweg, was wirklich witzig ist.

Flugzeuge tief über der Stadt
Flugzeuge tief über der Stadt

3. Tag

Am nächsten Tag ging es für das Frühstück in eine Crêperie und es gab sooooo leckeres Essen! Zunächst Jogurt mit Müsli und Apfelmus, dazu eine Kanne Tee und frisch gepressten Orangensaft. Danach einen herzhaften Eierkuchen mit Schinken, Ei und Käse plus einen Salat! Und das ganze für 8€! Also wirklich, Essen gehen oder allgemein „sich auf einen Kaffee treffen“ ist sooo günstig in Lissabon! Man muss auch kein Trinkgeld geben (die Kellner gucken einen danach echt seltsam an) und dann kostet der kleinen Kaffee eben nur 55 Cent!

Die Brücke bei Lissabon
Die Brücke bei Lissabon

Es gibt auch kein Essen oder Trinken To Go. Man setzt sich wirklich immer hin; dafür ist das Hinsetzen dann auch nicht sooo förmlich. Finde ich richtig gut und hat mir sehr gefallen!

Prägen das Stadtbild: Straßenbahnen
Prägen das Stadtbild: Straßenbahnen

Nach dem ausgiebigen Frühstück ging es auf einen Aussichtspunkt, von dem man wieder die Stadt überblicken konnte. Es waren herrliche 18°C mit Sonne und leichten Wind. Wir saßen eine Weile nur da und haben es total genossen! Lustigerweise war ein junger Mann neben uns ebenfalls aus Berlin und freute sich über bekannte Stimmen und die bekannte Sprache. Kurzerhand lud er uns zu einem Geheimtipp ein.

Lissabon
Lissabon

Es ging in ein Plastikkaufhaus – ohne Witz, dort gab es nur Sachen aus Plastik zu kaufen! In diesem Kaufhaus gibt es in der obersten Etage ein Mini Mini Mini Café auf einer Terrasse mit Blick zum berühmten Fahrstuhl. Dort saßen wir wieder in der prallen Sonne und das Leben ist einfach nur schön!

Berühmter Fahrstuhl in Lissabon
Berühmter Fahrstuhl in Lissabon

Danach trennten sich unsere Wege wieder und wir gingen in ein kleines Szene-Gehöft, wo es in alten Fabrikhallen ein paar lustigen Geschäfte gab.

Lissabon
Lissabon

Geheimtipp: Secret Chinese

Am letzten Abend gab es etwas besonderes, was das Essen anging! Und zwar besuchten wir den „Secret Chinese“… wenn man tagsüber in der Straße entlangläuft, sieht man ein paar Geschäfte und viele Wohnhäuser… aber abends klebt an der Klingel des einen Wohnhauses ein Schild mit roten chinesischen Schriftzeichen. Dort muss man klingeln und wird dann hereingelassen.

Lissabon
Lissabon

Eine chinesische Frau winkt einen dann schnell in die Wohnung und plötzlich steht man in der Küche. Im Wohnzimmer sind dann ein paar Tische & Stühle und schwupps: illegales chinesisches Restaurant tadaaa! Es gibt dort echt leckere Sachen zu Essen und die Atmosphäre ist wirklich unfassbar lustig. Unbedingt besuchen! (Falls man die Tür mit dem Schriftzeichen findet!)

Lissabon
Lissabon

Damit war unsere Zeit in Portugal schon vorbei und Freitag früh um 5 ging es wieder los zurück nach Berlin – wobei ich mir hier fast die Nase abgefroren habe! Es war wirklich wunderschön und wir haben so viel gesehen und so tolles Wetter gehabt! War jemand von euch schon mal in Lissabon? Was ist euer Geheimtipp oder eure Lieblingsstelle in der Stadt?

Ich kann Lissabon auf jeden Fall nur empfehlen!

Kurztrip nach Lissabon
Kurztrip nach Lissabon
Autor

Hallo, mein Name ist Miriam. Auf Lux und Poppy schreibe ich über die schönen Dinge im Leben - vor allem über Lifestyle, Fotografie und Reisen. Ich lache sehr gern und habe ein Faible für alles, was mit Großbritannien zu tun hat.

26 Kommentare

    • Lux und Poppy Antworten

      Yay für Lissabon 😀 Der Winter ist auch echt perfekt um dort hinzufahren!
      Uh die Challenge schau ich mir gleich mal an – danke schön!

  1. Oh ja, das Studentenleben war schon schön… flexibel 🙂
    Lissabon scheint wirklich toll zu sein! Die Stadt ist mir nie wirklich für einen Städtetrip in den Sinn gekommen, aber ich glaube, das muss ich jetzt mal überdenken 🙂

    • Lux und Poppy Antworten

      Absolut, es lohnt sich total, Lissabon ist wirklich wunderschön! Und ich wär so gern wieder Studentin haha!

  2. Das hört sich ja super toll an! Und das Bild mit der Langzeitbelichtung ist echt super schön geworden!! Lissabon steht jetzt erst recht auf meiner to do Liste 🙂

    • Lux und Poppy Antworten

      Danke schön!! Oh ja und dort gehört es auch nach relativ weit oben 😉 hehe lohnt sich auf jeden Fall dort hinzufahren!

  3. Wirklich wunderschöne Bilder! Ich war letztes Jahr in Lissabon und habe mich in die Stadt und natürlich auch in diese gemeingefährlichen Blätterteig-Pudding-Teilchen verliebt… Da würde ich sofort wieder hinfliegen!
    Liebe Grüße, Ina

    • Lux und Poppy Antworten

      Ich würde auch sofort wieder hinfliegen! Und die Pasteiiisss, hör mir bloß auf, mir läuft das Wasser im Mund zusammen!

  4. Ich habe vor im Mai nach Lissabon zu fliegen. Ich freue mich schon tierisch drauf. 🙂 Das Hostel habe ich schon gebucht. Der Flug fehlt noch, da sollte ich mich langsam ranhalten. Ich habe bisher noch nie etwas Schlechtes über Lissabon gehört oder gelesen.

    Liebe Grüße, Bella
    https://kessebolleblog.blogspot.de

    • Lux und Poppy Antworten

      Oh yeah, da passt der Beitrag ja richtig gut! Es gibt auch echt nichts schlechtes über die Stadt zu sagen. Am besten fand ich auch wie günstig man dort Essen gehen kann! Ein Traum!

    • Lux und Poppy Antworten

      Danke schön 🙂 Oh es ist wirklich sehr schön, schreib es dir mal auf die Liste 😉

    • Lux und Poppy Antworten

      Ja warum eigentlich nicht? 😀 hihi Lissabon ist wirklich sehr sehr schön!

  5. Lissabon reizt mich sehr und was du hier erzählst bestärkt mich noch in meinem Wunsch diese Stadt bald mal zu besuchen. Sieht alles wirklich super aus und ich bin froh über Nadines Aktion deinen Blog gefunden zu haben.
    Dein Portrait und generell deine Bilder sind so schön. <3
    Liebste Grüße
    Simone

  6. Also nach Lissabon will ich ja auch unbedingt bald mal! Vielleicht klappts ja heuer noch, mal sehen! Tolle Fotos jedenfalls!

  7. Ich hatte Lissabon irgendwie noch nie so auf dem Schirm 😀 Da der Herzensmann und ich uns für dieses Jahr viele kleine Städtetrips vorgenommen haben, werde ich Lissabon direkt mit auf die Liste aufnehmen 🙂

    Deine Fotos sind wirklich wunderschön geworden – die Stadt sieht so hübsch aus!

    Ich finde deinen Beitrag echt schön gemacht und der Tipps mit dem illegalen chinesischen Restaurant ist furchtbar witzig! Das habe ich echt noch nie gehört 😀

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Lissabon auf jeden Fall einen Kurztrip wert ist!

    Liebst, Aileen

    • Lux und Poppy Antworten

      Yeah das ist toll! Lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch dort 😉 Danke schön! Das mit dem Chinesen war auch mega cool – sowas lernt man leider meistens nur kennen, wenn man jemanden vor Ort hat, der sich ein bisschen auskennt. Aber bei TripAdvisor gibt es auch ganz viele tolle Sachen; da habe ich die Creperie gefunden und die war der Hammer!

  8. Oh, wir waren letzten Herbst erst in der wunderschönen Stadt.
    Hab mich richtig verliebt. Meine Tipps findest Du hier: labellavida.de/travel/lissabon
    Hoffe, dass es bald wieder dorthin geht 😃

    Liebe Grüße, Alexandra

Einen Kommentar schreiben