Vor ein paar Tagen (oder Wochen *hust*) war ich in Manchester für ein Wochenende. Das ganz war total spontan – na ja spontan seit Juni. Als nämlich der Brexit bekannt wurde, hat Ryanair Flugtickets für 10€ rausgehauen. Mit dabei war auch Manchester und da ich von der Insel ja nie genug bekommen kann und noch nie in Manchester war, habe ich kurzerhand zugeschlagen.

Eigentlich sollte ich zusammen mit einer Arbeitskollegin fliegen, die wurde aber kurz vorher krank und musste mir dann absagen. Erst habe ich hin und her überlegt, ob ich überhaupt Bock habe alleine zu fliegen, und mich dann schlussendlich dafür entschieden.

Am Flughafen traf ich dann einen Arbeitskollegen, der lustigerweise genau den gleichen Flug gebucht hatte, um seine Freundin in Manchester zu besuchen. Da die zwei nun wussten, dass ich dort ganz alleine bin, haben sie mich netterweise zu einigen Freizeitaktivitäten mitgenommen.

Das Wochenende war wirklich total klasse und ich bin froh, dass ich hingeflogen bin. Wenn ihr meinem Fotografie Instagram Account Fairy Tales Photo folgt, dann habt ihr bestimmt schon einige Manchester Fotos gesehen. Die Stadt ist wirklich sehr faszinierend und bietet an jeder Ecke einen wundervollen Kontrast zwischen alten Backsteinbauten und neuer Glas-Stahl-Architektur.

Ich wollte euch einfach mal ein paar Tipps für ein perfektes Manchester Wochenende geben und beispielhaft zeigen, was man alles so machen kann! Los geht’s:

Freitag

14:30 Ankunft

Von Berlin aus fliegt man direkt von Schönefeld in etwas weniger als 2 Stunden zum Manchester Airport. Die Preise sind unterschiedlich, aber es gibt öfter mal Schnäppchen für 45€ hin und zurück. Wenn man nur für ein Wochenende da ist und nicht vorhat sehr viele Kosmetik Produkte zu kaufen, braucht man auch nur ein Handgepäck und ist good to go.

Am frühen Nachmittag landet man also am Flughafen und fährt mit dem Zug direkt zu einem der beiden Haupt-Bahnhöfe: Manchester Victoria oder Manchester Piccadilly. Eine Zugfahrt dauert zwischen 15-20 Minuten. Man muss ein bisschen schauen, dass man keinen Zug erwischt, der an jeder Haltestelle hält; aber selbst dann dauert die Fahrt nur 30 Minuten.

Kosten: 5 Pfund für die Strecke vom Flughafen zum Bahnhof. Nochmal 2,10 – 2,80 Pfund für die Strecke zum Hotel.

Manchester Travel Guide: Flug von Berlin nach Manchester
Manchester Travel Guide: Flug von Berlin nach Manchester

Von dort geht man dann entweder direkt zum Hotel oder macht es so wie ich, weil einfach keine Zeit mehr war:

15:30 Chetham’s Library

Um 15:30 Uhr beginnt die letzte kostenlose Führung durch die Chetham’s Library. Die Bibliothek hat nur an Wochentagen offen, daher ist das eure einzige Möglichkeit. Ich kann euch einen Besuch sehr ans Herz legen! Klar, ich bin Bibliothekarin und finde Bibliotheken generell großartig – die Chetham’s Library ist aber einfach nur wunderschön!

Es ist die älteste und erste öffentliche Referenzbibliothek (sprich: man darf die Bücher nicht ausleihen, sondern nur vor Ort lesen) in Großbritannien. Wer außerdem Harry Potter mag, wird hier vor Freude in die Luft springen, da die Bibliothek einfach mal so aussieht wie die Verbotene Abteilung in der Hogwarts Bibliothek.

Im Leseraum gibt es außerdem einen kleinen Alkoven in dem Marx und Engels saßen und sich über Wirtschaft und Co unterhielten. Vielleicht könnt ihr dort auch einen kleinen Plausch mit Paul Booth halten; er ist Geisteswissenschaftler und untersucht Kriminalfälle im 14. Jahrhundert.

Ort: Victoria Todd St. (Victoria Station)
Kosten: Kostenlos

Manchester Travel Guide: Chetham's Library
Manchester Travel Guide: Chetham’s Library

16:00 Hotel

Ich bin nach der Bibliothek dann in mein Hotel gefahren, welches in Salford war. Salford befindet sich schon außerhalb von Manchester City, obwohl es gerade mal 10 Zug-Minuten entfernt liegt. Ich kann mein Hotel leider nicht wirklich empfehlen. Es war zwar sauber (juhu), aber es war furchtbar laut und ich hatte nicht mal ein Fenster! Das Fenster im Zimmer ging in die Hotel Lobby, sodass ich die Jalousie immer unten lassen musste. Die Hotel Lobby war dauerhaft beleuchtet und es standen zwei Getränkeautomaten herum, die immer schön gebrummt haben. In der zweiten Nacht kamen Party-People um 4 ins Hotel und feierten inklusive Musik noch weiter. Da die Rezeption nur für einige Stunden tagsüber besetzt ist, gab es keinen Ansprechpartner. Außerdem war es einfach nur teuer für die minimale Leistung, die man erhalten hat.

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

18:15 Junkyard Minigolf

Say what? Zusammen mit meinem Kollegen und seiner Freundin ging ich zum Junkyard Golf Club – das ist eine Indoor Minigolf Anlage, die total verrückte Bahnen hat. Macht mega Spaß dort zu spielen, weil es einfach nur crazy ist! Leider war es ziemlich laut, sonst könnte man dort auch noch an der Bar etwas trinken oder etwas kleines essen. Trotzdem kann ich einen Besuch empfehlen, das ist mal was anderes – um die Uhrzeit ist es draußen im Winter eh schon dunkel, sodass man von Manchester nicht wirklich etwas sieht.

Ort: Piccadilly Place 3 (Piccadilly Station)
Kosten: 9 Pfund p.P. – vorher Buchen!

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

19:00 Drinks @ Northern Quarter

Möchte man abends etwas erleben in Manchester dann begibt man sich am Besten in das sogenannte Northern Quarter. Das ist das Hipster Viertel von Manchester und hier befinden sich mega viele Bars, Clubs und Pubs. Wir waren im Afflecks & Brown. Hier gibt es auch eine witzige Story – zur Erklärung: ich trinke keinen Alkohol.

Ich zur Barkeeperin: Hallo, habt ihr auch Alkoholfreie Cocktails?
Sie: Nicht wirklich…
Ich: Könnt ihr in Cocktails nicht einfach den Alkohol weglassen?
Sie: Ja, aber das schmeckt dann nicht… na ja welchen Cocktail willst du denn?
Ich: Einen Virgin-Caipi?
Sie: ???
Ich: Caipirinha? Nur ohne Alkohol?
Sie: Ich weiß gar nicht wie der geht…
Ich: Ok, dann nehm ich eine Cola, danke.

Uhm okay, ich wusste nicht, dass man einen Caipirinha nicht kennt? Vielleicht heißt der in Großbritannien ja auch anders? haha Also mit alkoholfreien Getränken haben sie es in Manchester nicht so, aber wenigstens gibt es immer eine Cola.

Ort: Hilton St. 4, Northern Quarter (Victoria Station)
Kosten: 70 Pence für eine Cola, what?

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

19:45 Burger @ Northern Quarter

Die Drinks haben wir auch nur genossen, da wir 45 Minuten auf einen Platz im Burger Restaurant warten mussten. Irgendwann kam dann aber die SMS, dass unser Tisch jetzt bereit sei und es ging ins Almost Famous.

Dort gibt es verrückte und weniger verrückte Burger und andere Speisen. Total fasziniert haben mich die Waffle Fries mit Ahornsirup und Bacon Drizzling serviert mit Knister-Candy. Ich dachte das wären kleine frittierte Waffeln, aber es waren normale Pommes in Waffelform – duh, da hätte man auch drauf kommen können. Es war lecker und lustig und wir haben gut gequatscht.

Ort: High St. 102, Northern Quarter (Victoria Station); der Eingang ist nur ein Treppenaufgang nach oben!
Kosten: 8 Pfund aufwärts für einen Burger + Getränke

Manchester Travel Guide: Almost Famous
Manchester Travel Guide: Almost Famous

Samstag

11:00 Free Walking Tour

Am Samstag habe ich mal etwas alleine gemacht und zwar eine Free Walking Tour. Die Tour geht 3 Stunden und hinterher bezahlt man, was sie einem Wert war – basierend auf dem eigenen Budget. Habt ihr also einfach keine Kohle, könnt ihr auch gar nichts zahlen oder eben nur ein paar Pfund. Ich fand die Tour großartig und sie war mir 20 Pfund wert.

Josh macht diese Tour seit ein paar Jahren jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Sie beginnt immer um 11 Uhr und endet dann gegen 14-15 Uhr. Ich kann euch die Tour nur wärmstens empfehlen! Vor der Tour war ich so ein bisschen: „Uh, Manchester ist echt nicht so schön“; nach der Tour dann die große Erkenntnis, wieso Manchester so aussieht wie es aussieht. Man hat danach eine völlig neue Perspektive auf die Stadt.

Es geht querbeet durch die Innenstadt mit vielen tollen und witzigen Anekdoten. Josh bereitet die Tour so interessant wie möglich auf, es gibt auch eine Pause zwischendurch und man kann ihn mit Fragen durchlöchern. Solche Touren gibt es generell oft in den Städten in UK und wenn man sich in einer Stadt nicht auskennt, wieso sollte man wild und ohne Plan durch die Gegend laufen, wenn man auch einfach alles gezeigt bekommen kann?

Ort: Sackville Gardens am Alan Turing Memorial (Piccadilly Station)
Kosten: Kostenlos, bzw. was es dir wert ist!

Manchester Travel Guide: Vimto Taste Test @ Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Vimto Taste Test @ Free Walking Tour

15:00 Afternoon Tea

Wir hatten uns dann unbedingt vorgenommen einen richtigen Afternoon Tea zu machen, denn obwohl ich für mehrere Monate in Schottland wohnte, habe ich nie einen Afternoon Tea erlebt. Das musste geändert werden! Hier sollte man eventuell schon mal reservieren – uns kam die Idee recht spontan und genauso mussten wir etwas durch die Stadt laufen, um einen freien Platz zu finden.

Fündig wurden wir dann im Northern Quarter bei Rosylee und es war wirklich perfekt. Das Interior des Restaurants hat mich mega mäßig angesprochen und der Afternoon Tea war köstlich. Es gab Tee (duh!) und eine Auswahl an Mini-Sandwiches sowie süßen Köstlichkeiten wie Scones mit Clotted Cream oder Kuchen.

Hinterher waren wir auf jeden Fall pappsatt, denn ein Afternoon Tea ist eine ganze Mahlzeit und nicht nur ein bisschen Kuchen.

Ort: Rosylee – Stevenson Square 11, Northern Quarter (Victoria Station)
Kosten: 18 Pfund

Manchester Travel Guide: Afternoon Tea im Rosylee
Manchester Travel Guide: Afternoon Tea im Rosylee

17:00 Afflecks @ Northern Quarter

Im Northern Quarter gibt es auch ein alternatives Kaufhaus namens Afflecks. Dort können sich kleine Shops oder Künstler winzige Ecken mieten und ihre Waren oder Dienstleistungen verkaufen. Man kann sich dort tätowieren lassen oder in der Breakfast Bar durchgängig Frühstück essen.

Wirklich verrückt was es dort alles für Sachen gibt, wenn euch sowas interessiert, solltet ihr auf jeden Fall vorbeischauen. Das Kaufhaus schließt um 18 Uhr, also sollte man sich beeilen.

Ort: Afflecks – Church St. 52, Northern Quarter (Victoria Station)
Kosten: Kostenlos bzw. was ihr halt kauft

Manchester Travel Guide: Breakfast Bar im Afflecks
Manchester Travel Guide: Breakfast Bar im Afflecks

18:15 Odeon Kino @ The Printworks

Wie gesagt, es ist kalt, es ist dunkel, also kann man auch ins Kino gehen. Das Odeon Kino befindet sich im The Printworks Gebäude/Einkaufscenter (?) was an sich schon eine Begehung wert ist. Wenn ihr da seid, dann wisst ihr was ich meine. So richtig beschreiben kann man es nicht.

Wir haben „The Girl on the Train“ gesehen, ein super Thriller mit Emily Blunt! Erst 10-15 Minuten im Film stellt sich heraus, dass sie Alkoholikerin ist und sie spielt das einfach großartig. Es gibt mega viele Wendungen und man denkt sich: Ist es der? Nee, ist es der? Nein, sie selber! Ach nee… haha, absolute Empfehlung sich den Film anzuschauen!

Besonders toll fand ich auch, dass die Kinowerbung – also die Trailer für die neuen Filme – auf den Film zugeschnitten ist, den man gerade anschauen will. In Deutschland geht man ja gerne mal in einen Thriller und bekommt dann Werbung für einen Kinderfilm angezeigt… Hier wurden glaube ich 4 oder 5 Filme in der Vorschau gezeigt und bei allen rief ich nur: Muss ich gucken! So funktioniert Werbung.

Ort: Odeon, The Printworks, Withy Grove 27 (Victoria Station)
Kosten: 10 Pfund Erwachsene, 7.50 Pfund Studenten

Kate & William waren zur gleichen Zeit in Manchester!
Kate & William waren zur gleichen Zeit in Manchester!

20:45 Drinks @ Northern Quarter

Natürlich geht es wieder ins Northern Quarter für einen letzten Drink am Abend. Wir waren in einer Bar namens Common und es gab dann noch ein paar Pommes dazu. Die Bar war sehr artsy angehaucht, hat mir ganz gut gefallen.

Ort: Edge St. 39, Northern Quarter (Victoria Station)
Kosten: 6 Pfund

Manchester Travel Guide: Gurken Soda
Manchester Travel Guide: Gurken Soda
Manchester Travel Guide: Normale Chips, Süßkartoffel Chips und Hummus
Manchester Travel Guide: Normale Chips, Süßkartoffel Chips und Hummus

Sonntag

10:00 Manchester Art Gallery – Vogue Ausstellung

Den Sonntag kann man Nutzen um ausgiebig auszuschlafen, wenn das im Hotel möglich ist. Ab 10 Uhr kann man in die Manchester Art Gallery gehen und sich dort die Vogue Ausstellung angucken. Und nein, es geht dort nicht nur um Fashion, sondern mehr um die letzten 100 Jahre Pop Kultur in Fotografien. Als die Ausstellung in London war, hat der Eintritt 50 Pfund gekostet und in Manchester ist es: kostenlos. Jap!

Ort: Princess St. 81 (Piccadilly Station)
Kosten: Kostenlos

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

11:00 shopping @ Market Street

Ab 11 Uhr machen dann die Geschäfte auf der großen Shopping Straße Market Street auf. Da ich ja überhaupt nicht schlafen konnte, war ich leider schon um 9 Uhr dort und natürlich hatte nichts offen.

Also bin ich direkt zum Flughafen weitergefahren und hab mir dort im WHSmith 4 Bücher gekauft. Eigentlich wollte ich ganz viel tolle Sachen bei Boots und Superdrug (das ist sowas wie der DM bei uns) kaufen, aber wie gesagt hatten die Läden noch nicht offen und an den anderen Tagen war ich immer voll unterwegs!

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

14:00 Heimflug

Um 14 Uhr ging dann der Flieger zurück und schwupps ist man schon wieder in Berlin. Statt nur öde auf der Couch zu liegen hat man ein ganzes voll gepacktes Wochenende in Manchester gehabt und viele neue Eindrücke gewonnen.

Manchester Travel Guide: Free Walking Tour
Manchester Travel Guide: Free Walking Tour

Ich hoffe euch hat mein kleiner Travel Guide gefallen und ihr könnt einiges davon aufgreifen, wenn ihr mal nach Manchester fliegen solltet. Ich kann euch die Stadt nur empfehlen, sie macht wirklich Spaß (hab aber gehört, dass das nahegelegene Liverpool noch viel hübscher sein soll *pssst*).

Mich würde interessieren ob ihr schon mal in Manchester wart und ob ihr Tipps für weitere Aktivitäten oder Restaurants habt! Falls euch der Text zu lang ist, könnt ihr euch hier auch meinen Vlog anschauen:

Manchester Travel Guide für ein Wochenende - Was kann man machen? Was muss man sehen? Wo muss man Essen? Alles hier, klick rein!

Autor

Hallo, mein Name ist Miriam. Auf Lux und Poppy schreibe ich über die schönen Dinge im Leben – vor allem über Lifestyle, Fotografie und Reisen. Ich lache sehr gern und habe ein Faible für alles, was mit Großbritannien zu tun hat.

5 Kommentare

  1. Toller Beitrag! Da bekomme ich gleich Lust, zu verreisen.
    Ich war auch noch nie in Manchester, dabei ist es gar nicht so weit von Newcastle weg. Free Walking Tours finde ich auch klasse, da mir die anderen Stadtführungen oft zu teuer und dann auch zu kurz sind. Und Afternoon Tea ist immer eine gute Idee – ich liebe Scones! In Newcastle gibt es ein Tea House, wo sie einfach traumhaft leckere Scones haben – z.B. Apple Crumble Scones oder Scones mit weißer Schokolade und Cranberries! Yummy!

  2. Pingback: 5 Tipps um bequem zu fliegen - Lux und Poppy

  3. Pingback: Wie du in einem Jahr Bloggen auf 10.000 Aufrufe kommst - Lux und Poppy

Einen Kommentar schreiben